An herrlich warmen Tagen...

22. Mai 2014

...dürfen die Muffins gerne nach Süden schmecken.

Eigentlich wollte ich "Hackmuffins im Strudelteig" aus meiner heißgeliebten "LECKER" nachkochen. Den hauchdünnen Platten war es aber sehr schnell viel zu warm in meiner Küche und ich musste improvisieren. Dabei entstand folgendes Rezept, für das man "LECKER" bei Misslingen nicht zur Verantwortung ziehen kann, denn es ist vollständig auf meinem eigenen Mist gewachsen ;-)

Mediterrane Hackmuffins

Hackmuffins
 
Zutaten für 12 Stück:
  • 250-300g Mett
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Olivenöl
  • 250g Mehl
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 3 Eier
  • 200ml Milch (oder Buttermilch)
  • 2 EL Haferflocken
  • 150g geriebener Käse
  • 150-200g geröstete Paprika (eingelegt)
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • Rosmarin & Majoran (oder Oregano)

Zuerst wird das Mett mit dem Olivenöl krümelig angebraten und mit dem Tomatenmark vermischt. Anschließend nochmal kurz anbraten, damit die Röstaromen der Tomaten ihre Wirkung entfalten können und dann beiseite stellen.


Für den Teig vermischt die trockenen Zutaten Mehl, Backpulver, Haferflocken, Salz, Pfeffer und Kräuter. Eier und Milch zusammen dazu geben und gut verrühren.

Während der Teig ein bisschen ruhen darf, könnt ihr die Paprika in kleine Würfel schneiden (wenn ihr keine eingelegten bekommt, schmecken frische auch sehr lecker!) und den Käse reiben.


2/3 des Käses wird dann zusammen mit dem Mett und der Paprika unter den Teig gerührt, bevor ihr diesen auf 12 Förmchen verteilt.
Übrigen Käse abschließend auf den Teig streuen.

 

Bei herzhaften Muffins nehme ich immer Silikonförmchen, da der Käse gerne am Papier hängen bleibt.
Im vorgeheizten Ofen bei 160°C (Umluft) ca. 25 Minuten backen und mit frischem Salat genießen.



Hier kannst du das Rezept / die Seite ausdrucken

Print Friendly and PDF
DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS