Streuselkuchen in love

6. Mai 2014

Streuselkuchen gibt es bei uns in allen Variationen. Der eine liebt ihn mit einer Quarkschicht, der andere mit Obst, aber bloß keines mit Körnchen, ganz pur schmeckt er meiner Mam am besten, ich mag ihn mit Stachel- und Johannisbeeren. Die Säure der Beeren und das Süße der Streuseln... yammie ♥
Belegt ihn einfach mit eurer ganz eigenen Lieblingskombi. 
Hier ist der Grundtgeig: 

Streuselkuchen auf dem Blech 

Zutaten für den Hefeteig:
  • 1 Pfund Mehl
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 65g Zucker
  • 350ml lauwarme Milch
  • 3EL zerlassene Butter + 
  • 2EL Öl
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Butter zum Fetten des Backbleches

Zutaten für die Streusel:
  • 125g Zucker
  • 250g Butter
  • 375g Mehl

    Die Zutaten sollten Zimmertemperatur haben.
    Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben, eine kleine Kuhle für Zucker, Salz und Hefe machen und Milch und das flüssige Fett außen herum gießen.
    Mit den Händen kneten bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist, der nicht mehr allzu sehr an den Fingern kleben sollte.

    Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen.

    Inzwischen könnt ihr die Streusel machen. Zucker, Butter und Mehl werden ordentlich verknetet - meine Mam würde jetzt sagen: "Bis sie "knutschelig" sind - alles klar? :-)

    Auf meinen Streuselkuchen kommt heute Rhabarber. Ca. 800g, geschält und in Würfel geschnitten.

    Wenn der Hefeteig deutlich an Masse gewonnen hat, wird er nochmal vorsichtig umgeschlagen, bevor er auf dem gefetteten Backblech verteilt wird. Am besten geht das mit bemehlten Händen.
    Der Teig wird mit dem gequirlten Ei bestrichen und darf weitere 20 Minuten gehen.
    Anschließend wird er zuerst mit den Rhabarberwürfeln und dann mit den Streuseln belegt und darf nochmal 10 Minuten gehen, während der Ofen auf 190°C (Heißluft) vorgeheizt wird.

    Mit Obst und Streusel 15-20 Minuten, 
    nur mit Streusel 12-15 Minuten backen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

    Tipps:
    • Falls ihr einen Brotbackautomaten habt, zuerst alle flüssigen Zutaten in den Behälter füllen, dann die gemischten trockenen Zutaten darauf geben, Programm für "Teig" auswählen und nach ca. 90 Minuten ist der Hefeteig fertig.
    • Wenn er nach dem Kneten mit den Händen zu feucht ist, gebt etwas Mehl dazu, ist er zu trocken, etwas Wasser.


    Hier kannst du das Rezept ausdrucken

    Print Friendly and PDF
    DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS