"Friday I'm in love"

6. Juni 2014

Freitage sind toll. Sie sind die Vorboten für's Wochenende und ein Garant für gute Laune. Deshalb gibt es heute auch ein absolutes Lieblingsessen von mir, das mein Paps immer macht:


Seelachs im Rösti

 

Für dieses Gericht braucht ihr im Grunde nur 2 Hauptzutaten und eine gute Reibe.

Zutaten (für 4 Personen):
  • 8 mittelgroße Kartoffeln
  • 400g Seelachsfilet
  • 1 Zitrone
  • Salz & Pfeffer
  • Öl zum Braten
(Als Beilagen schmecken ein frischer Grüner Salat und Remoulade)

Die Kartoffeln werden geschält und auf einer Reibe in dünne Streifen gehobelt.
Prima geht es auch mit einem Julienne-Schneider. Die Kartoffeln sollten nämlich nicht zu fein werden.

Den Fisch waschen, abtupfen, auf Gräten untersuchen und in mundgerechte Quadrate schneiden. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft von beiden Seiten würzen.

 


 







Auch die Kartoffeln werden mit Salz und Pfeffer gewürzt. Falls sie zuviel Flüssigkeit gezogen haben, tupft diese vor dem Würzen mit einem Küchentuch ab.
Dann nehmt ihr euch ca. 1 EL von den Kartoffeln auf eine Handfläche, setzt ein Stückchen Fisch darauf und gebt einen weiteren EL Kartoffeln darüber. Mit der anderen Hand gut andrücken. Die Stärke aus den Kartoffeln, sorgt dafür, dass alles schön zusammen hält.
Die Röstis sollten nicht zu rund/hoch werden. Wenn die Kartoffeln den Fisch gerade so umschließen, ist es perfekt.

 








 

Die fertigen Fischpäckchen werden dann in Öl von beiden Seiten knusprig braun gebraten und anschließend im Backofen bei 160°C Umluft auf einem Backpapier warmgehalten, bis alle fertig gebraten sind. Die angegebenen Mengen, ergeben ca. 5 Röstis pro Person.
Dazu essen wir am liebesten eine riesige Portion Grünen Salat aus dem Garten und Sylter Soße oder Remoulade. 






















Hier kannst du das Rezept ausdrucken

Print Friendly and PDF
DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS