Montag ist "Veggie Day"

2. Juni 2014

Thementage beim Kochen finde ich toll. Man beschäftigt sich viel intensiver mit den Zutaten und entdeckt oft neue Zusammenstellungen.
Auf meinem Speiseplan gibt es regelmäßig Salattage mit viel Rohkost, wir haben "Süße Tage" mit Gerichten wie Reisbrei, Pfannkuchen, Dampfnudeln oder Grießklößen, freitags gibt es häufig Fisch und montags ist generell Veggie Day: kein Wurstbrot, keine Fleischgerichte und das Cholesterin freut sich.
Sieben Jahre lang hatte ich mal jeden Tag "Veggie Day" - für den Körper und aus Überzeugung. Und dann hat mich eine hausgemachte "Rote Worscht" verführt :-) 
Seither esse ich wieder Fleisch und Wurst, achte aber sehr darauf, woher die Waren kommen. Unser Rindfleisch bekommen wir beispielsweise 2x im Jahr in großen Mengen von einem Biobauern direkt nach der Schlachtung und frieren es portionsweise ein.
Über Nutztierhaltung könnte ich jetzt einen Roman schreiben, aber nur soviel: Wer gerne Fleisch isst, sollte lieber weniger oft aber dafür "Bio" essen. So ist das gleiche Geld sehr viel besser investiert!

Nun aber zurück zum Veggie Day, denn heute gab es:

Nudel-Gemüse-Auflauf


Zutaten (für 6 Personen):
  • 500g Nudeln (nach Lust und Laune)
  • 400g Gemüse (z.B. Möhren, Lauch, Brokkoli, Blumenkohl... nichts, was zuviel Wasser zieht!)
  • 250g Käse (Gouda oder Emmentaler)
  • 500ml Buttermilch
  • 250g Kräuter-Crème-Fraîche
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 3-5 Stiele Thymian
  • Salz, Pfeffer & Muskat
  • etwas Fett für die Form

Wenn ihr frisches Gemüse habt, wascht es und schneidet es in mundgerechte Stücke, Scheiben oder Röschen (je nachdem für was ihr euch entschieden habt).
TK-Gemüse muss nicht auftauen, denn es wird genauso wie das frische Gemüse ca. 5 Minuten in heißem Salzwasser blanchiert. Es sollte nicht zu weich werden, da es später nochmal 15 Minuten in den Ofen kommt.

Entnehmt das Gemüse mit einem Schöpflöffel, dann könnt ihr in dem Wasser gleich noch die Nudeln garen ;-)

Während die Nudeln im Topf sind, reibt den Käse und vermischt 1/4 davon mit 3EL Semmelbröseln. Zupft die weichen Blätter des Thymians von ihren Stielen und gebt sie ebenfalls dazu.


Wenn die Nudeln gar sind, schüttet sie ab. Buttermilch, Créme Fraîche und der restliche Käse kommen in den noch warmen Topf und alles wird unter Rühren vorsichtig erhitzt, bis der Käse geschmolzen ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Wer die Säure der Buttermilch nicht mag, kann stattdessen Milch nehmen oder eine Prise Zucker unter die Soße geben.
Gebt anschließend die Nudeln und das Gemüse hinzu und vermischt alles gut bevor ihr es in eine gefettete Auflaufform füllt.

Mit den Käse-Kräuter-Bröseln bestreuen und bei 220°C (Umluft) im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten überbacken.

Hier kannst du das Rezept ausdrucken

Print Friendly and PDF
DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS