Nimm dir einen Glückskeks

28. Oktober 2014

Hallo, ihr Lieben,
am Wochenende habe ich euch Überraschungen versprochen und heute gibt es die erste davon.
Momentan gibt es so viele leckere Rezepte mit Kürbissen und Maronen auf den Blogs zu entdecken... wahnsinn. 
Leider mag ich Kürbis nicht, wie ich euch ja hier bereits offenbart habe.
Das zweite große Thema ist, ganz klar in dieser Woche: Halloween.
Meine lieben Foodblogger-Kolleginnen und Kollegen basteln ganz eifrig schaurig schöne Deko oder backen Monster, Geister und sogar blutige Herzen. 
Eine Seite müsst ihr euch bitte in dieser Hinsicht UNBEDINGT anschauen:
Tanja von Rock and Owl fabriziert gerade die unglaublichsten Sachen! 

Da mir auch in diesem Fall irgendwie die Kreativität fehlt, habe ich mir einfach was ganz anderes für euch ausgedacht :-)

Heute gibt es auf Jankes*Soulfood eine kleine Glückskeks-Aktion.
Da die 22 meine persönliche Glückszahl ist, warten 22 Kekse darauf, von euch geöffnet zu werden.
Beziehungsweise vergebe ich 11 Kekse hier auf dem Blog und 11 drüben auf meiner Facebookseite.

Und so funktioniert es:

Die ersten 11 Kommentare hier und bei Facebook bekommen ihren persönlichen Keks von mir gezogen und geöffnet.

Im Laufe des Tages werde ich die Botschaften eures Kekses dann fotografieren und einstellen.
Jeder bekommt natürlich nur EINEN Keks.
Wenn alle geöffnet sind, endet die Aktion.

Für eventuell folgende Geschehnisse oder die Erfüllung der Aussagen übernehme ich keine Verantwortung!!!! Los geeeeht's......

Jankes*Soulfood

Zutaten für ca. 20 Stück:
( nach einem Rezept aus "Zauberhafte Backideen" von Aurora/südwest)
  • 60g Weizenmehl
  • 50g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 60g flüssige Butter
  • 1 Eiweiß (Größe M)
ihr braucht außerdem:
  • Backpapier
  • Zettel mit Botschaften/Weisheiten/Glückwünschen
  • 1 Stück Pappe
  • 1 große Tasse

Die Zutaten für den Teig zu einer glatten Masse verrühren und ca. eine Stunde quellen lassen.

Auf die Pappe wird mit Hilfe einer Tasse (Durchmesser 9cm) ein Kreis gemalt.
Diesen so ausschneiden, dass ihr eine Schablone erhaltet.

Der Teig wird mit einem Messer oder einer Palette hauchdünn auf das Backpapier gestrichen.
Dafür legt ihr eure Schablone auf das Papier, haltet sie mit einer Hand fest und streicht mit der anderen gleichmäßig ca. 1TL Teig darüber. Anschließend die Schablone vorsichtig abheben und das Backpapier auf ein Blech legen.

Pro Blech solltet ihr höchstens 3 Teighippen aufstreichen, da sie später sehr schnell fest werden und ihr sie nicht mehr biegen könnt.

Im vorgeheizten Backofen auf 180°C Umluft ca. 5 Minuten backen. Sobald die Hippen/Keksfladen einen leicht braunen Rand bekommen, nehmt das Blech aus dem Ofen.

Löst die Hippen/Keksfladen vorsichtig vom Papier, legt ein Zettelchen darauf, klappt den Keks in der Mitte zusammen und biegt ihn über den Rand einer Tasse in die typische Glückskeksform.

Das hört sich schwieriger an, als es ist, versprochen!
Die Kekse werden schnell fest und knusprig und können dann zerbrochen und gegessen werden  ♥


Jankes*Soulfood



  Und der erste Glückskeks geht an Olga:



Der nächste Keks geht an Ina:


Und hier kommt der Keks für Kerstin:


Die Kochpsychiater bekommen auch einen Keks:


Glückskeks für Rosemarie:


Und ein Glückskeks für Sia:


Glückskeks für Gundi:



Kommentare:

  1. Das ist ja mal ne lustige Aktion. Und da sagst du, du wärst nicht kreativ, paperlapap! Das bist du, und wie :-)
    Da ich bei Facebook vermutlich schon zu spät bin, versuche ich einfach hier mein Glück, hehe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ♥♥♥
      Dein Glückskeks ist "online", liebe Olga :)

      Löschen
    2. Yeah! Danke schön <3 das passt sogar :-D

      Löschen
  2. Was für eine schöne Idee. Ich schließe mich erstmal Olga an: Wenn du nicht kreativ bist, wer dann? :) Über einen Glückkeks würde ich mich auch freuen.
    Lieben Gruß
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, ihr Lieben!!! Dann sag ich es mal so.... saisonale Kreativität gehört nicht zu meinen Stärken... außer Weihnachten.... da hau ich dann alles raus.... aber an Halloween schaffe ich nur den Glühkopf *lach :-)
      Keks kommt sofort, liebe Ina ♥

      Löschen
  3. Das ist ja mal witzig ... das Glück möge mit mir sein ;)

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbare Idee! Dann sind wir mal gespannt was raus kommt ��

    AntwortenLöschen
  5. Wow - -Fortune cookies selber gemacht, wie cool ist denn das?!
    Jetzt muss nur noch auch ich Fortune/Fortuna haben !

    Lieber Gruss,
    Rosemarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schauen wir mal, liebe Rosemarie :)
      Keks kommt.
      Viele Grüße
      Janke

      Löschen
  6. Ganz toll meine Liebe, Respekt!
    ich will auch!!! Krieg ich denn eins?
    Büüüüütteeee;-)
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natüüüüürlich bekommst du noch einen ♥

      Löschen
    2. Coooool :-) Toller Spruch! Dankeschön <3

      Löschen
  7. So eine zauberhafte Idee, liebe Janke.
    Ist denn noch ein Glückskeks übrig, den du für mich aufmachen kannst.
    Würde mich sehr freuen.
    Deinen Blog lese ich regelmäßig mit großer Freude.
    Viele Grüße von Gundi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gundi,
    dass du gerne in der Soulfood-Küche bist, freut mich riesig.
    Ganz lieben Dank!!!
    Dein Keks geht sofort online :-)
    Grüße an dich
    Janke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über dein Feedback, Fragen oder Anregungen.
(Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenem Inhalt werden nicht freigeschaltet!)

Hier kannst du das Rezept ausdrucken

Print Friendly and PDF
DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS