Soulfood Tuesday mit Besuch von Sport & Kitchen Stories

3. März 2015

Ihr Lieben,
die Zeit rast oder? Schon wieder ein neuer Monat, eine neue Woche, ein neuer Dienstag. 
Heute habe ich Besuch von der lieben Dinah und ihrem Blog Sport and Kitchen Stories.
Dinah bloggt  seit Juni 2014 über die Themen gesunde Ernährung, Fitness und Sport und ich freue mich wirklich ganz besonders, dass sie sich auf meinen Aufruf gemeldet hat, denn hier gibt es ja bekanntlich auch mal die ein oder andere Kalorienbombe :-)

Ein Grund warum ich den Soulfood Tuesday ins Leben gerufen habe. Jeder definiert sein Seelenfutter ganz individuell und die bisherigen Rezepte zeigen uns genau diese Vielfalt. 
Heute achten wir also auf die Linie - Klasse!!!

An Dinahs Blog mag ich besonders die Kombination aus Essen, Sport und Lebensmittelkunde. Ihre Themen bringt sie unverkrampft, sehr sympathisch und ohne erhobenen Zeigefinger an den Leser. Aber was schreibe ich hier noch länger... ich räume jetzt den Platz und überlasse ihr einfach das Wort. Dann könnt ihr euch selbst überzeugen :-)


Liebe Soulfood-Liebhaber, 
ich bin Dinah und normalerweise findet ihr meine Erzählungen auf Sport & Kitchen Stories
Dort blogge ich über alles, was die Themen gesunde Ernährung und Sport zu bieten haben. 
Wie ich auf die Kombination von den beiden Themen komme? Ich lieeeeebe leckeres, gutes Essen und bin aber zugleich ein sportvernarrter Mensch.
Jaaaa, das passt zusammen! Denn in meinen Kitchen Stories gibt es nicht nur langweilige Salatrezepte, sondern klassische Gerichte neu interpretiert. 
Somit gibt es auch mal einen Burger Deluxe – aber den ganz schlank – oder auch figurenfreundliche Muffins! 
Zudem findet ihr in meinen Food Facts regelmäßig Wissenswertes über Lebensmittel und Ernährungsweisen.
Neben den leckeren Rezepten und Ernährungsinfos erzähle ich auch so einige Sport Stories – bestehend aus von mir zusammengestellten Trainings, meinen eigenen Sport Projekten und auch Wissenswertes über Sport, Training und allgemeine Fitness. 
Schaut doch einfach mal vorbei und seht selbst. Ihr findet mich übrigens auch hier auf Facebook.

Heute habe ich die Ehre bei Janke zu Gast sein zu dürfen und habe natürlich mein ganz persönliches Soulfood im Gepäck: Chili con Carne. 
Allein dieser Duft, der beim Kochen des Chilis entsteht, lässt mich schon den Alltagsstress vergessen und entspannen. Daher steht es regelmäßig bei uns auf dem Tisch und wird dann auch bis auf den letzten Krümel begeistert verputzt. Und nur mal nebenbei: Das ist auch noch gesund und geht ratzfatz!

Als Beilage zu dem Chili con Carne kann ich außerdem ein frisches Zwiebelbaguette sehr empfehlen! Lasst es euch schmecken.


Chili con Carne



Zutaten für 2 Personen zum Sattessen:
  • 500g Rinderhack 
  • 2 Dosen rote Kidneybohnen
  • 2 Dosen gestückelte Tomaten
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 frische rote Chilischote
  • Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer
  • scharfes Paprikapulver
  • Oregano, getrocknet 
  • 1 EL Rapsöl 

1. Zwiebel und Knoblauch schälen und beides in feine Würfel schneiden. 
Die Chilischote halbieren und fein hacken (Kerne nicht entfernen). 
Das Öl in einem großen Top erhitzen und die Zwiebel mit Knoblauch und Chili anschwitzen.
Das Rinderhackfleisch hinzugeben und anbraten, bis es grau und krümelig ist. 

2. Die Kidneybohnen abgießen und anschließend mit den Tomaten zu dem Fleisch geben. 
Das Chili etwa 10 Minuten mit halb aufgelegtem Deckel vor sich hin köcheln lassen. 
Dabei immer wieder gut umrühren. 
Abschließend das Chili mit den Gewürzen abschmecken und weitere 5 Minuten garen lassen. Fertig! 


Liebe Dinah, ich wusste ja nun schon ein paar Tage, was du uns heute mitbringst und konnte meine Vorfreude steigern: ICH LIEBE CHILI!
Vielen Dank für deinen leckeren Beitrag ♥
Wenn "fittes Essen" so aussieht, folgen mir jetzt bestimmt gaaanz viele Leser auf deine Seite und stöbern sich durch dein Archiv.

Wer heute zum ersten Mal in den Soulfood Tuesday hinein liest und nun neugierig ist, welche Rezepte die bisherigen Besucher im Gepäck hatten, der kann sich ganz einfach alle Beiträge zum Thema anschauen.
Klickt dazu auf das Soulfood-Tuesday-Logo in der Sidebar.

Ihr wollt selbst einmal euer Seelenfutter-Rezept mit mir und den Lesern teilen? Dann schreibt mir eine Mail unter jankessoulfood@web.de und wir vereinbaren einen Termin. 
Ein eigener Blog ist übrigens keine Voraussetzung. 
Liebe Grüße, eure Janke

Hier kannst du das Rezept / die Seite ausdrucken

Print Friendly and PDF
DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS