Der erste grüne Spargel

8. April 2015

Ganz offiziell hat die Spargelsaison in Deutschland noch nicht begonnen, aber hier und da findet man die leckeren Stangen schon und auch ich habe am Wochenende zugeschlagen. Herrlich!!
Früher konnte man mich mit Spargel jagen und heute esse ich ihn unwahrscheinlich gerne.
Den Grünen mag ich dabei noch lieber als seine vornehmen, blassen Geschwister.

Letztes Jahr haben wir zum ersten Mal Spargel im eigenen Garten angebaut. Leider kann man diesen erst im nächsten oder übernächsten Jahr ernten - gut Ding will Weile haben.
Solange freue ich mich über Spargel aus der Wetterau oder von der Bergstraße.
So und hier kommt es nun, mein erstes Spargelgericht für 2015:

Spargelrisotto mit Lenden-Spießen


Grüner Spargel - Jankes Soulfood

Zutaten für 4 Personen

  • 1kg Grüner Spargel
  • 20g Butter
  • 2 EL + 2 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 300g Rundkornreis
  • 1/8L Weißwein
  • etwa 1 Liter Gemüsefond
  • 70g Parmesan
  • Salz & Pfeffer
  • 1 große Schweinelende (etwa 1 Pfund)

Grünen Spargel muss man nicht so aufwendig putzen, wie den Weißen. Es reicht im Grunde, ihn zu waschen und die holzigen Enden nach und nach abzuschneiden. Das Messer sollte ganz leicht hindurch gleiten und keine Fäden mehr ziehen, dann habt ihr genug abgeschnitten.
Anschließend die Stangen in 4-5 Stücke teilen.

Zwiebel schälen und fein würfeln. Parmesan reiben.
Das Fleisch in etwa 2cm große Scheiben schneiden und diese der Länge nach auf 4 Spieße stecken. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Olivenöl einpinseln. Bis zum Braten mit Klarsichtfolie abdecken.
Gemüsebrühe in einem Topf erhitzen und warm halten.


Für das Risotto die Zwiebeln in 2 EL Olivenöl glasig andünsten, dann den Reis dazu geben und solange unter Rühren anschwitzen, bis der Reis ebenfalls leicht glasig wird.
Mit Weißwein ablöschen und mit Brühe aufgießen, bis der Reis gerade so bedeckt ist. Regelmäßig umrühren.
Das Aufgießen mit Brühe wiederholt sich, bis diese entweder aufgebraucht ist oder der Reis die gewünschte Konsistenz erreicht hat (ca. 30-40 Minuten).

Inzwischen die Spargelstücke in Butter anbraten und garen. Wenn der Reis ebenfalls gar ist, den Spargel unterheben.
Die Lendenspieße werden in einer Grillpfanne von beiden Seiten schön braun gebraten und nach Belieben gegart. Direkt vor dem Essen noch den Parmesan unter das Risotto heben und dann...
geniiiiießen. 

Jankes*Soulfood - Risotto

Mit diesem Beitrag nehme ich sehr gerne am aktuellen Event von Das Küchengeflüster teil. Natascha sucht frühlingshafte Gerichte für ein Fest im Freien und ich finde das Spargelrisotto edelt jedes Angrillen und ist zusammen mit den Lendenspießen ein leckeres Gericht für die ersten warmen Stunden auf dem Balkon oder im Garten.

Fruehjahrssause_gr

1 Kommentar:

  1. Hallöchen,
    zunächst möchte ich mich von Herzen bedanken, das sieht total grandios lecker aus. Ich liebe Risotto, aber dann noch diese traumhafte Kombi mit grünen Spargel lässt sofort mein Herz höher schlagen. Ich glaube ich komme das nächste mal, auf eine Portion bei Dir vorbei... Gerne bringe ich auch Fläschchen gut gekühlten Wein mit ;)
    Sonnige Grüße sende ich Dir
    Natascha

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über dein Feedback, Fragen oder Anregungen.
(Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenem Inhalt werden nicht freigeschaltet!)

Hier kannst du das Rezept / die Seite ausdrucken

Print Friendly and PDF
DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS