"Ich liebe es, wenn ein Käsekuchen gelingt!"

16. Januar 2016

Zugegeben, diesen Spruch habe ich einem Fernsehhelden meiner Kindheit John "Hannibal" Smith frei nachempfunden. Dieser liebte es nämlich, 'wenn ein Plan funktioniert.'
Im Intro der Serie heißt es: "Also wenn Sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen Sie doch das A-Team!"
Ja, so ein A-Team bräuchte ich in der Küche auch manchmal. Der starke B.A. dürfte mir den Teig weich kneten oder die Schnitzel flach schlagen. Der fantasievolle Murdock würde mir mit dem Hubschrauber schnell noch fehlende Zutaten besorgen. Der smarte Face dürfte mich unterhalten und Hannibal hätte immer eine Lösung, falls mal etwas nicht gelingt.
Käsekuchen zum Beispiel. Einer der liebsten Käsekuchen meiner Soulfood-Verwandtschaft, ist ein New York Cheesecake mit Himbeertopping. Unglaublich lecker, aber ich habe ihn noch nie ohne Riss in der Mitte hinbekommen, weshalb er mittlerweile offiziell in "Canyon-Cake" umgetauft wurde :-) Das Käsekuchenrezept meiner Oma [klick] ist da gelingsicherer, jedoch sinkt mir dieser oftmals ein nach dem Backen.
Das Rezept, das ich euch heute vorstellen möchte, steht weiter unten ganz geordnet und für euch alle hoffentlich nachvollziehbar. Die Entstehung war allerdings... sagen wir abenteuerlich.
Ich hatte irgendwie einen Chaostag in der Küche und kein A-Team, das helfend einsprang. Dass am Ende ein Kuchen aus dem Ofen kam, den ich großartig finde, grenzt an ein kleines Wunder.
Er schmeckt herrlich frisch und bringt definitiv Farbe auf die Kaffeetafel.

Käsekuchen mit Blutorangen

Blutorangen-Käsekuchen

Die Menge der Zutaten reicht für eine Spring- oder längliche Tarteform.

Boden:
  • 150g Mehl 
  • 1 TL Backpulver
  • 75g Zucker
  • 75g Butter
  • 1 kleines Ei
  • 1 Prise Salz
  • etwas Fett für die Kuchenform
Belag:
  • 400g Magerquark
  • 80g Zucker
  • 2 kleine Eigelb
  • 180ml Milch
  • 1/2 Vanilleschote oder Vanilleabrieb
  • 1 gehäufter TL Zucker
  • 20g Speisestärke
  • 2 kleine Eiweiß
  • 1 Prise Salz
Topping:
  • 4-5 Blutorangen
  • Zucker nach Belieben
  • 1 EL Speisestärke 

Gebt den Quark einige Stunden vor dem Backen des Kuchens auf ein Sieb zum Abtropfen.

Verrührt alle Zutaten für den Boden zu einem weichen Knetteig und verteilt diesen auf dem Boden einer gefetteten Kuchenform. Drückt den Teig an den Seiten zu einem kleinen Rand hoch.

Gebt Quark, Zucker und Eigelb in eine Schüssel und verrührt alles miteinander.
Das Eiweiß in einer separaten Schüssel mit einer kleinen Prise Salz zu Schnee schlagen.

Milch bis auf einen kleinen Rest zusammen mit 1 TL Zucker in einen Topf geben und aufkochen.
Speisestärke in der restlichen Milch auflösen, kochende Milch vom Herd nehmen und Stärke einrühren. Die Masse dickt sofort an.
Noch warm portionsweise unter die Quarkmasse rühren, bis eine glatte Creme entsteht. Eischnee unterheben und die Masse auf dem Boden verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 160°C ca. 45 Minuten backen.

Auf meinem Käsekuchen habe ich Blutorangenscheiben und einen Guss aus Blutorangensaft verteilt. Ihr solltet eure Blutorangen vorher probieren. Manche sind recht süß, andere eher herb. Wer die herben Sorten nicht gerne mag, dem empfehle ich, die Fruchtscheiben wegzulassen und als Topping nur einen Guss zu verwenden.

Ansonsten schält ein bis zwei Blutorangen und schneidet sie in gleichmäßige Scheiben. Die restlichen Blutorangen ausdrücken und den Saft durch ein Sieb gießen.
Fruchtscheiben auf dem Kuchen verteilen.
Etwa 1/8L Saft mit Zucker nach Belieben und 1 EL Speisestärke verrühren, unter weiterem Rühren aufkochen und anschließend auf dem Kuchen verteilen.
Vor dem Anschneiden gut auskühlen lassen.
Habt ein wundervolles Wochenende, ihr Lieben. Eure Janke

Blutorangen-Käsekuchen

Blutorangen-Käsekuchen

Kommentare:

  1. Der Kuchen sieht richtig toll aus und ich speichere mir das Rezept mal ab. Ich liebe Käsekuchen und werde ihn bestimmt mal Nachbacken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh schön. Dank dir für dein liebes Feedback. Sag unbedingt Bescheid, wie er dir geschmeckt hat.

      Löschen
  2. ... Und ich liebe es, wenn ich so einen gut gelungenen, leckeren Käsekuchen anschauen kann 😊 !
    Liebste Grüße Maren

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über dein Feedback, Fragen oder Anregungen.
(Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenem Inhalt werden nicht freigeschaltet!)

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS