Gefüllte Gurken mit Reis

28. August 2016

Esst ihr alle gerne Gurken? Ich hoffe es sehr, denn hier wird es in den nächsten Tagen nichts anderes geben. Heute startet höchst offiziell die erste "Gurkenwoche" auf Jankes*Soulfood und bis zum 04.09.2016 könnt ihr euch täglich Rezepte, Infos, Tipps und Wissenswertes zu diesem gesunden Gemüse abholen.

 

Jankes*Soulfood Gurkenwoche

 

Noch nie habe ich soviele Gurken verarbeitet, zubereitet und gegessen, wie in diesem Sommer. Zum einen liegt das an unserer eigenen, sehr guten Ernte und zum anderen, an der noch erfolgreicheren Ernte meiner Tante Doris, von der wir kiloweise beliefert wurden.
Inzwischen stapeln sich die Gläser in den Vorratsregalen und wir sind bestens vorbereitet auf die gurkenlosen Monate. In Deutschland bekommt man die, zu den Kürbisgewächsen zählenden, Gurken zwischen Mitte Juni und Mitte September aus dem Freiland zu kaufen.
Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Salat- bzw. Schlangengurken und Einlege- oder Gewürzgurken.
Ihren Ursprung hat die Gurke vermutlich in Indien, von wo aus sie sich in die warmen Gebiete der Welt ausbreitete. Haupterzeuger heute ist China mit einem Marktanteil von sage und schreibe 73%, gefolgt von der Türkei und dem Iran. Für das folgende Rezept wurden allerdings große, mittelhessische Einlegegurken verwendet. Los geht's:


Gefüllte Gurken

Gefüllte Gurken - Jankes Soulfood

Zutaten:
  • 2 große, sehr reife Einlegegurken (etwa 200-250g je Gurke)
  • 1 Zwiebel
  • 250g Schweinemett
  • 1 EL Rapsöl
  • Pfeffer & Salz
  • 1 Schuß Weißwein
  • 125ml Milch
  • 2 TL Dijonsenf
  • 1 EL Frischkäse 
  • 1 Tasse Reis (125-150g)
  • etwas Dill

Schält die Gurken, teilt sie der Länge nach durch und entfernt mit einem Löffel das Kerngehäuse.
Reis nach Packungsangabe bissfest kochen.
Schneidet die Zwiebel in feine Würfel und dünstet sie in etwas Öl an. Gebt das Mett hinzu und bratet es krümelig an. Mit einem guten Schuss Weißwein ablöschen, Milch, Frischkäse und Senf untermischen und aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Gekochten Reis unterheben und die Mischung auf die Gurkenhälften verteilen.
Mit frischem Dill und etwas Parmesan bestreuen und auf 180°C Umluft im vorgeheizten Ofen garen.
Dazu habe ich die Gurken in eine leicht geölte Auflaufform gelegt.

Persönlich mag ich es gerne, wenn die Gurke noch Biss hat, wer sie lieber weich isst, schlägt 5-10 Minuten auf die angegebene Zeit drauf.

Gefüllte Gurken von Jankes Soulfood

Morgen geht es weiter mit meiner Gurkenwoche und ich zeige euch, wie man Senfgurken einweckt.


Hier kannst du das Rezept ausdrucken

Print Friendly and PDF
DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS