Engelsaugen zum ersten Advent

27. November 2016

Ihr Lieben, ich wünsche euch einen wundervollen 1. Advent. Die Zeit vergeht so schnell, oder?! Dies ist bereits das dritte Mal, dass ich hier auf dem Blog in die Plätzchen-Saison starte.
2014 gab es zur Saisoneröffnung Kirchenfenster-Plätzchen, 2015 habe ich kleine Stollensterne gebacken und 2016 beginne ich mit Engelsaugen.
Die schokoladige Version war so eigentlich gar nicht geplant und entstand aus dem dunklen Teig meiner Pop Tartes Aktion. Nachdem wir die herzhaften Teigtaschen aufgefuttert hatten, wollte ich noch süße Tartes mit Nougatcreme und Marmelade backen. Der Teig war allerdings etwas weich geworden und ließ sich nicht gut ausrollen. Nach einem Versuchs-Teilchen und viel zu vollen Bäuchen, wanderte er direkt zurück in den Kühlschrank und wartete einen Tag auf seine Bestimmung:

Schoko-Engelsaugen ♥


Zutaten für den Teig:
  • 250g Weizenmehl
  • 125g Butter
  • 70g feiner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 15g Backkakao
  • 1 Eigelb
außerdem:
  • etwas Kakao zum Bestäuben
  • weiße oder dunkle Schokolade für die Füllung
  • Mokkaböhnchen (optional)

Gebt Mehl, Zucker und Salz in eine Schüssel und schneidet die Butter in Flocken dazu. Kurz miteinander vermischen, dann das Eigelb ergänzen und alles zu einem glatten Teig verkneten.
Anschließend mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Aus dem Teig werden kleine Bällchen geformt (ca. 8g schwer). In diese drückt ihr mit dem Stil eines Kochlöffels kleine Mulden. Dabei bekommt das Engelsauge automatisch seine typische Form.

Die Plätzchen ca. 15 Minuten im vorgeheizten Backofen auf 160°C Heißluft und anschließend gut auskühlen lassen.
Mit Kakao bestäuben. Weiße oder dunkle Schokolade auf dem Wasserbad schmelzen und vorsichtig in die Mulden der Plätzchen füllen und nach Lust und Geschmack mit einem Mokkaböhnchen dekorieren.


Die Engelsaugen haben inzwischen eine dreijährige Tradition auf meinem Blog. Im ersten Jahr gab es die klassischen Engelsaugen meiner Omi: ein heller Teig mit Johannisbeergelee-Füllung und Schoko-Füßchen. 2015 habe ich eine herzhafte Version zubereitet und sie mit Paprika- sowie Kräutergelee gefüllt - Arbeitstitel: Scharfe Teufelsaugen. Dieses Jahr gibt es nun die Schoko-Engelsaugen und ich überlege, was mir 2017 wohl einfallen wird. Habt ihr eine Idee? Dann immer her damit, ich freue mich, von euch in den Kommentaren zu lesen.

Habt einen schönen Sonntag und startet gemütlich in die Adventszeit. Eure Janke

Jankes Soulfood
Jankes Soulfood

Jankes Soulfood

Kommentare:

  1. Hallöchen!

    Wow, sehen die lecker aus! Meine Mutter hat auch schon das Backfieber gepackt und ich zeig ihr mal demnächst dein Rezept :D Vielleicht macht sie es ja dann :) (mit backen an sich hab ich nur manchmal was am Hut...)

    Liebe Grüße und einen schönen ersten Advent bzw Sonntag

    Alisia

    AntwortenLöschen
  2. Die hören sich absolut himmlisch an. Und die pikante Variante ist ja auch eine tolle Idee. Da darf man schon auf's nächste Jahr gespannt sein.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über dein Feedback, Fragen oder Anregungen.
(Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenem Inhalt werden nicht freigeschaltet!)

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS