Hessische Snacks

11. Mai 2017

Ihr Lieben,
heute gibt es nicht nur ein Rezept sondern gleich 13. Und diese kommen auch noch aus meiner absoluten Lieblingskategorie: Snacks & Fingerfood. Gemeinsam mit zwölf weiteren Bloggerinnen wappne ich mich für das anstehende Fernseh-Wochenende und das ESC-Finale in Kiew. Unter dem Motto "Snacks & Knabbereien zum ESC" haben wir gebacken, gerührt und gekocht, um euch eine kleine, feine Auswahl präsentieren zu können. 
In der Soulfood-Küche entstanden "Ahle Wurscht Kreppel" nach einem Rezept von Christine Luckhardt vom Gasthof "Zum Hohen Lohr" in Battenhausen. Schnell gemacht und super lecker.

Im ein oder anderen Jahr ist der Knabberkram dringend nötig, um sich von manch skuriler Darbietung im Fernsehen abzulenken oder um zu vermeiden, dass ich mich über das 17. Trickkleid oder die Windmaschine lustig mache. Trotzdem schaue ich den kultigen Contest immer wieder, weil ich den Grundgedanken so wertvoll empfinde. Gerade in Zeiten wie diesen, könnte sich so manch ein Politiker gehörig was abschauen von den Künstlern des ESC. Was teilweise im Hintergrund gemauschelt wird, steht auf einem anderen Blatt. Mir geht es um die gemeinsame Musik und dafür höre ich mir gerne auch mal für einen Abend die außergewöhnlichsten Stücke aus ganz Europa an. In diesem Sinne: Celebrate Diversity!

Hessische Snacks

Zutaten:
  • 110 g Mehl
  • 175 ml Wasser
  • ½ TL Salz
  • 75 g Butter
  • 3 Eier
  • 125 g Ahle Wurscht
  • 1 gehäufter EL gehackte Petersilie

Ahle Wurscht in kleine Würfel schneiden.
Für die Kreppelchen benötigen wir einen Brandteig. Dazu Wasser, Salz und Butter in einem Topf kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen.
Mehl hinzugeben und mit einem Holzlöffel rühren bis alles gut vermischt ist. Topf wieder auf den Herd stellen und den Teig "schlagen" bis er einen glatten Klumpen bildet und sich eine helle "Brandschicht" auf dem Topfboden absetzt . Topf erneut vom Herd nehmen und je 1 Ei nach dem anderen gründlich unterrühren. Der Teig sollte eine glatte, leicht klebrige Konsistenz haben.

Tipp: ich gebe den Teigklumpen nach dem "Abbrennen" in eine Schüssel und füge dann die Eier zu. So läuft man nicht Gefahr, dass sich am heißen Topfboden Rührei bildet :)

Ahle Wurscht und Petersilie unter den Brandteig mischen und mit zwei Teelöffeln etwa 40-50 Kleckse auf ein Blech mit Backpapier setzen. Im vorgeheizten Ofen auf 160°C Umluft, etwa 30 Minuten goldbraun backen.


Und das gibt es bei den anderen:

Paprika meets Kardamom - Homemade Würstchen im Mantel

Kleiner Kuriositätenladen - Hausgemachte Mozzarellasticks

Küchenlatein - Rosmarin-Leinsaat-Cräcker

kebo homing - Kleine Quarkteig-Kräuterschnecken

NOM NOMS food - Perfekter Snack: Muffin mit Avocado-Käse-Füllung

The Apricot Lady - Indisches Popcorn - Knabbern für Mutige

Raspberrysue - Olivenöl-Cracker mit dreifarbigem Dip

Brotwein - Pikante Kekse mit Walnuss, Parmesankäse, Tomaten und Ras el Hanout 

Cuisine Violette - Rheinhessischer Spundekäs

Homemade & baked - Herzhafte Parmesan-Thymian-Kekse

moey’s kitchen - Herzhaftes Shortbread mit Cheddar und Rosmarin

Schnin’s Kitchen - Käsecracker (Käsefüße)

Hessische Snacks
 
Hessische Snacks

Kommentare:

  1. Boah, liebe Janke, hättest Du mich nicht eh schon total gewonnen, dann hätten es diese Ahle Wurst-Kreppeln definitiv geschafft. Die klingen wirklich richtig toll! Ich bin begeistert!
    Die besten Grüße aus Nordhessen!
    Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  2. Ach die sehen ja gut aus *.*

    AntwortenLöschen
  3. Ahle Wurst ist schon einmal der Kracher, dann muss der Rest "Drumherum" auch gut sein.

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das ist eine tolle Idee. Ahle Wurscht Kreppel, die stelle ich mir klasse vor. Das Rezept nehme ich mir mal mit.

    Ahle Wurscht muss ich aber in Hessen besorgen, die kriege ich hier nicht. :-)

    AntwortenLöschen
  5. Mit was kann man Ahle Wurscht austauschen, ich kenne das gar nicht, leider und würde es aber gerne probieren,Grüsse aus Bayern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Die Ahle Wurscht ist eine luftgetrocknete Rohwurst. Alternativ kann man eine gute Salami oder Cabanossi verwenden.
      Viele Grüße Janke

      Löschen

Ich freue mich über dein Feedback, Fragen oder Anregungen.
(Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenem Inhalt werden nicht freigeschaltet!)

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS