Herzhafte Kräuter-Buchteln

9. Juni 2017

Ordnung ist das halbe Leben - ich befinde mich auf der anderen Seite. Schon immer. Eine zu aufgeräumte Wohnung macht mich nervös. Ich benötige das organisierte Chaos. Meistens jedenfalls. Weniger in solchen Momenten, in denen ich etwas suche. Das Rezept für die Buchteln beispielsweise. Einen handgeschriebenen Notizzettel mit Fettfleck vom Pesto. In diesen Momenten der Verzweiflung wünsche ich mir weniger Zeug, weniger Stapel, weniger Möglichkeiten. Im Grunde müsste ich bloß eine Schublade oder Ecke bestimmen, in der die Rezeptzettel sofort nach dem Kochen und Backen landen. Schaffe ich aber nicht, wäre ja viel zu einfach. Und viel zu ordentlich. Also suche ich weiter, finde ein Rezept für Vollkornbrot, das ich im Winter gebacken habe (oh lecker!) und einen Zettel, anhand dessen nicht mehr nachvollziehbar ist, was genau ich da kochen wollte. Der Zettel mit den Buchteln bleibt verschollen. Mist! 
Zum Glück, habe ich mich an meinem Rezept für süße Buchteln orientiert und kann meine Erinnerungslücken auch ohne schriftlichen Nachweis schließen.
Wäre auch wirklich zu schade gewesen, um die köstlichen Buchteln mit Kräutern und Bergkäse. Also schnell auf den Blog damit, das Internet vergisst schließlich nie.

Herzhafte Buchteln von Jankes Soulfood


Zutaten:
  • 500g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe 
  • 1 TL Salz  
  • 1 Prise Zucker 
  • 300 ml lauwarme Milch 
  • 1 EL weiche Butter 
  • 2E L Öl 
  • 50g gemischte Kräuter (frisch)
  • 60g Bergkäse

außerdem:
  • etwas Öl zum Fetten der Form
  • 1 Ei + etwas Milch
  • Pesto (optional)

Mehl in eine Schüssel geben, Mulde hinein drücken, mit Milch auffüllen und die Hefe mit etwas Zucker darin auflösen. 5 Minuten ruhen lassen, bis die Hefe anfängt kleine Blasen zu bilden, dann restliche Milch, Butter, Öl, gehackte Kräuter und Salz hinzu geben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort 50-60 Minuten gehen lassen.
Käse in kleine Würfel schneiden.

Nachdem der Teig deutlich aufgegangen ist, wird er in 12-15 Portionen geteilt, die man zu handtellergroßen Fladen formt. Die Form spielt keine große Rolle, sie sollten nur ungefähr gleich groß und dick sein. Käse mittig auf den Fladen verteilen und den Teig darüber zusammenfalten. 

Alternativ könnt ihr die Buchteln auch mit Pesto füllen. Ich habe es mit meinem Grüne-Soße-Pesto ausprobiert und war begeistert. Den Käse könnt ihr dann zum Überbacken verwenden.

Tipp: Besonders gut lassen sich die Buchteln mit Pesto füllen, wenn ihr dieses portionsweise in einem Eiswürfelbehälter eingefroren habt.

Die gefüllten Teigpäckchen werden mit der gefalteten Seite nach unten in einer gefettete Form (28cm Durchmesser) dicht an dicht gesetzt und nochmal 10 Minuten zum Gehen mit dem Tuch abgedeckt.
Backofen auf 170°C (Umluft) vorheizen.

Das Ei mit etwas Milch aufschlagen und die Buchteln damit einpinseln, bevor sie für 25 Minuten in den Ofen kommen. Die lauwarmen Buchteln schmecken wunderbar als Grillbeilage, zum Brunch oder einfach so zu einer Portion Salat.
Habt es fein - eure Janke


Herzhafte Buchteln von Jankes Soulfood

Hier kannst du das Rezept / die Seite ausdrucken

Print Friendly and PDF
DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS