Hallo

...wie schön, dass du mehr über mich erfahren möchtest.

Kurz und knapp lässt sich über mich sagen, dass ich eine leidenschaftliche Hobbyköchin bin, die auch gerne backt und eine Vorliebe für Fingerfood und kleine Snacks hat. Dies kombiniert mit meiner Liebe zum Schreiben, ergab irgendwann diesen Foodblog, in den ich mittlerweile sehr viel Herzblut und stets neue Ideen stecke.
Ausführlicher erzählt begann alles im März 2014. Damals hat mir das Leben eine krankheitsbedingte Auszeit aufs Auge gedrückt und sehr schnell kamen Frust und Grübelei. Mein Kopf brauchte dringend eine Aufgabe und so keimte eines Nachts die Idee, einen Foodblog zu starten. Einmal angefangen habe ich so lange gebastelt, bis dieser Blog am 25.04.2014 mit sagenhaften 2 Beiträgen online ging. Als gebürtige Hessin war das erste Rezept: klar, die Grüne Soße.

Jankes*Soulfood ist die Summe meiner liebsten Hobbies:
Kochen & Backen, Fotografieren & Kreatives, sowie Schreiben. Schon oft mussten alle anderen geduldig am Tisch warten, bis ich ein Foto von einem besonders gelungenen Essen geschossen hatte... doch dann landete es in einem Ordner auf meinem PC und das war's!
Beim Sortieren dieser Bilder in jener Märznacht, fand ich plötzlich den Mut, meine Fotos und Rezepte ab sofort mit der Bloggergemeinde zu teilen. Vom Bloggen hatte ich bis dato keine Ahnung und warf mich quasi selbst ins kalte Wasser. Seitdem wächst mein Blogbaby und der Austausch mit meinen Lesern macht mir große Freude. Täglich stoße ich auf viele neue Ideen und Anregungen und wer weiß, vielleicht kann ich irgendwann einmal mein ganz persönliches, kleines Kochbuch mit den Rezepten aus dieser Zeit drucken und sagen:
Auch dieser Lebensabschnitt hatte etwas Gutes!!! 
Da ich in einer Familie groß geworden bin, in der man schon immer sehr gerne gekocht, gebacken und gemeinsam gegessen hat, konnte die Leidenschaft für gutes Essen einfach nicht an mir vorbei gehen.
Essen macht Spaß und das Zubereiten, Kochen, Backen und Experimentieren mit frischen Zutaten ist genauso Futter für meine Seele, wie für meinen Magen. So erklärt sich der Name dieser Seite: "Jankes Seelenfutter". Mir ist es ganz egal ob ich ein traditionelles Familiengericht koche oder ein neues Rezept ausprobiere, beides hat für mich seinen Reiz.
Beim Kochen und Backen orientiere ich mich überwiegend an saisonalen Produkten, von denen wir viele im eigenen Garten anbauen, ernten und verarbeiten. Mir liegt am Herzen, dass der Großteil einer Mahlzeit nicht um die halbe Welt gereist ist, um auf meinem Teller zu landen, dass Fleisch im Idealfall vom regionalen Biobauern kommt und so wenig Chemie wie möglich eine Rolle spielt.
Nicht immer ist das alles mach- und vor allem kaufbar. Mal lässt es der Geldbeutel nicht zu, mal das Angebot - die Auseinandersetzung mit den Produkten und der Versuch fair und ökologisch einzukaufen prägt jedoch immer meine Auswahl. 

Die Leckereien, die den Weg in dieses virtuelle und ganz persönliche Kochbuch schaffen, stehen ganz oben auf meiner Liste der Seelenstreichler.
Sie stammen aus unserem Familienkochbuch, wurden in einem Rezeptheft entdeckt und abgewandelt oder sind Neuschöpfungen quer durch Kühlschrank und Vorratskammer.
Beim Kochen und Backen entspanne ich, deshalb wird hier kein hochkompliziertes Sternemenü auftauchen. Vielmehr geht es mir darum, Anregungen zum Nachkochen, Ausprobieren und Genießen zu geben. Ich möchte zeigen, wie einfach, günstig und lecker es sein kann, Speisen mit frischen, unverarbeiteten Zutaten selbst zuzubereiten und freue mich sehr auf euer Feedback.

Bei Fragen oder Anregungen schreibt mir gerne an jankessoulfood@web.de - ich versuche jede Mail zeitnah zu beantworten.


Viel Spaß mit Jankes*Soulfood

  Mehr zu meinen persönlichen Hintergründen erfahrt ihr in diesem Post vom 15.08.2014.


, 13 Kommentare

Kommentare:

  1. Anonym9/6/14

    eine tolle Idee, die nun verwirklichst...
    ich wünsche dir dabei jeden tag eine große Portion Spaß dabei und freue mich schon auf das Stöbern auf deiner Seite...ich bekomme sofort Lust deine Kreationen zu probieren ;) hmmm, es schaut einfach so lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Janke,
    ich freue mich sehr dass du mitgemacht und die Fragen beantwortet hast! Vielen Dank! :)
    Den Kettenbrief-Aspekt musst du natürlich nicht umsetzen ;)

    Liebe Grüße,

    Tanja von Rock and Owl

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Janke,
    ich habe gerade deinen wundervollen Blog über "Rock and Owl" entdeckt und ich bin so begeistert von deinen Fotos wirklich wunderschön!!! :)
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, vielen Dank für dein liebes Feedback ♥ wie schön, dass du zu mir gefunden hast.
      Liebste Grüße zurück
      Janke

      Löschen
  4. Hallo Janke,

    ich bin über den Blogger-Kommentiertag hier gelandet und lasse doch gleich mal ein Abo da. Ganz ganz viele zauberhafte Rezepte habe ich bereits entdeckt und einige werde ich sicherlich auch mal ausprobieren.

    Liebe Grüße

    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Besuch und das liebe Lob - darüber freue ich mich sehr ♥
      Alles Liebe
      Janke

      Löschen
  5. Hallo,
    ich schau gern bei dir vorbei, und lasse jetzt endlich mal einen Kommentar im Rahmen des #BloKoDe da. VG! Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Nadja ♥ Freut mich, dass es dir hier gefällt.
      Liebste Grüße
      Janke

      Löschen
  6. Hallo Janke,

    vielen lieben Dank für Deine netten Antworten auf meine Kommentare. Für mich hat sich die "Blog-Kommentier-Woche 2" schon gelohnt! So habe ich Deinen Blog gefunden. Das das jetzt keine leeren Worte sind, die sich einfach nur schön anhören sollen kannst Du vielleicht daran sehen, das ich Dir auf bloglovin.com folge... Nach dem Motto "I see you"

    Ich freue mich jedenfalls auf Neues von einer "Food-Begeisterten" wie Dir

    Viele liebe Grüße und einen guten Start in den Dienstag wünscht Dir
    Mario

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Janke,

    du hast so eine schöne offene und einladende Seite, man fühlt so warm empfangen (wenn das für einen Blog so sagen kann) und ich mag deine Rezepte und Fotos wahnsinnig gerne :-)

    Liebe Grüße
    Malene

    AntwortenLöschen
  8. Die sehen wirklich bilderbuchmässig aus, liebe Janke. Aber das Glas mit Kartoffeln verfolgt mich noch, im Sommer habe ich das in Holland gesehen, hier in der Schweiz noch nie. Aber auch nicht danach gesucht ;) Uns Korketten habe ich also noch nie selber gemacht. Ich habe keine Fritteuse und überlge immer mal wieder an einem Airfryer rum... das hier wäre ein Argument :)
    Liebs Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
  9. Anonym19/11/16

    Hallo Janke,
    ganz der Papa. Dein Blog gefällt mir außerordentlich gut. Tolle Rezepte, tolle Präsentation, liebevoll dargestellt. Weiter so.
    Gruß aus Lahnau
    Wolfram

    AntwortenLöschen
  10. Anonym10/1/17

    hallo janke, ich bin zufällig auf deine tolle seite geraten...danke fürs ausprobieren und teilen deiner Leidenschaft mit uns...gabi :-)

    AntwortenLöschen

Feedback und Anregungen