Jahreszeiten-Küche

Liebe Soulfoodies,
wie ihr wisst, liegt mir das saisonale Kochen und Backen sehr am Herzen. Meine Großeltern haben nach dem Hausbau in den 1960er Jahren mit großer Leidenschaft eine Nebenerwerbs-Gärtnerei auf ihrem neuen Grundstück betrieben. Meine Kindheit in einem Mehrgenerationenhaus war also nicht nur mit wunderschönen Blumen gesegnet, sondern auch geprägt durch Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten. Wir hatten ein kleines Erdbeerfeld, einen kleinen Kartoffelacker, Brombeersträucher, Bohnen, Möhren, Gurken, Spalierobst und vieles mehr. Leider ist mein Opa viel zu früh gestorben und so haben meine Eltern, gemeinsam mit meiner Oma, den Garten übernommen. Natürlich war die ursprüngliche Nutzfläche viel zu groß für zwei berufstätige, junge Eltern und eine Seniorin, aber Opas Erbe wurde gehegt und gepflegt. Meine Oma führte ein strenges Regime und hielt meine Eltern besonders im Frühjahr auf Trab. Sie wusste genau, wann welches Gemüse ausgesät werden musste und vermerkte alles akribisch in ihrem Küchenkalender.  Beim Reduzieren der Wirtschaftsfläche war schließlich ein heftiger Orkan Ende der 1990er Jahre "behilflich", der unser großes, altes Gewächshaus demolierte und nur einen Scherbenhaufen zurück ließ. 

Mit der Jahrtausendwende veränderte sich unser Garten zunehmend. Mein Cousin hatte auf Opas Spuren seine Ausbildung zum Gartenbau-Techniker absolviert und gestaltete uns eine wunderschöne Fläche mit Bachlauf, kleinen Rasenflächen, Sträuchern, einem Pavillion  und Kräutergarten. Mein Paps, inzwischen genauso Hobbygärtner wie meine Mama, bekam ein neues, kleineres Gewächshaus.
Seit gut 17 Jahren, bauen wir auf einer immer übersichtlicher werdenden Wirtschaftsfläche ausschließlich für den Eigenbedarf an. Die Kartoffeln sind Tomaten, Paprika und Zucchini gewichen und seit drei Jahren wächst in den alten Beeten grüner Spargel. Die Vorratsgläser in unserem Keller haben deutlich abgenommen, aber auch heute verarbeiten und wecken wir noch fleißig Obst und Gemüse ein, um es außerhalb der jeweiligen Saison zu genießen.
Aus den Tomaten entsehen literweise Sauce, die Gurken werden sauer eingelegt und die Äpfel zu Mus gekocht. Ich kenne es nicht anders.
Mit meinen Rezepten und der Kategorie "Jahreszeiten-Küche", möchte ich euch aufzeigen, wie einfach es ist, sich (regional) saisonal zu ernähren.


|Frühling|


|Ostern|


|Sommer|


|Herbst|


|Winter|


|Weihnachten|


|Silvester| (folgt)


DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS