Nids de tartiflette

22. Januar 2015

Heute habe ich ein weiteres Rezept aus der fabelhaften Bistro-Küche von Anne-Katrin Weber für euch. 
Wir hatten demletzt eine große Portion gekochte Kartoffeln übrig und normalerweise ist das die Steilvorlage für ein leckeres Bauernfrühstück oder einen Veggie-Auflauf mit viel Gemüse.
Diesmal kam mir jedoch ein Gericht in den Sinn, das ich in der Bistro-Küche entdeckt hatte.
Die Autorin macht es mit rohen Kartoffeln, aber man kann es herrlich anpassen, je nachdem was man gerade zuhause hat.

Sowieso ist diese "Abänderei" eine kleine Macke von uns Foodbloggern. 
Wir können Rezepte einfach furchtbar schlecht nachkochen.

Als ich das "Filet de sandre" für meine Buchrezension gekocht habe, bin ich ganz schön ins Schwitzen geraten. Immer wieder habe ich nachgelesen und nachgemessen - das war echt anstrengend :-)
Zumindest für jemanden wie mich - eine Pipi Langstrumpf, eine Daniela Düsentrieb, eine Indiana Jones der Küche!!! Was nicht passt, wird passend gemacht! Was nicht im Haus ist, wird ersetzt!
Da wird aus einem Reblochon schnell mal ein milder Manchego, auch wenn der aus Spanien kommt und die tartiflettes aus Frankreich. So macht mir das Kochen einfach Spaß ♥


Nids de tartiflette
(aus gekochten Kartoffeln + mit Manchego, aber trotzdem nach Anne-Katrin Weber)

nids de tartiflette



Zutaten für 4-6 Portionen:
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 125g Räucherspeck oder Schinken
  • 600g Kartoffeln (am besten vorwiegend festkochend)
  • 2 EL neutrales Öl
  • 1-2 TL Thymianblättchen
  • 100ml Weißwein
  • Meersalz & Pfeffer
  • 150g Crème Fraîche oder Schmand
  • 125g Reblochon (oder Manchego)
  • etwas Butter zum Fetten der Förmchen
  • ofenfeste Portionsformen

Meine gekochten Kartoffeln mussten nicht in der Sauce vorgaren, deshalb habe ich diesen Schritt geändert.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.
Kartoffeln in große, Räucherspeck und Käse in kleine Würfel schneiden.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten, dann die Kartoffeln kurz mitbraten. 
Alles aus der Pfanne auf einen Teller schütten und den Schinken im Bratfett knusprig braten. Mit Wein ablöschen, dann die Crème Fraîche unterrühren und die Sauce mit Tymian, Salz und Pfeffer würzen.
Pfanne vom Herd nehmen, Kartoffeln und 2/3 der Käsewürfel vorsichtig mit der Sauce vermischen.

Förmchen einfetten und den Ofen auf 180°C Heißluft vorheizen.
Die Kartoffelmasse auf die Förmchen verteilen und den restlichen Käse darüber streuen.
20-25 Minuten überbacken bis der Käse schön hellbraun ist.
Dazu schmeckt eine Portion frischer Salat.


Käse-Kartoffelnester

    Hier kannst du das Rezept / die Seite ausdrucken

    Print Friendly and PDF
    DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS