Herbstpasta für kalte Tage

15. Oktober 2015

Die liebe Susanne vom Blog "Magentratzerl" ist derzeit Gastgeberin des 113. Blogevents auf "Kochtopf" und das Thema lautet: Teigtaschen.
Ich war sofort begeistert. So sehr, dass ich mich einfach nicht entscheiden konnte, mit welcher Art Teigtasche ich an diesem Event teilnehme.
Zu Beginn, am 19. September, war es noch schön herbstlich warm und ich dachte an fluffigen Blätterteig mit Pflaumen oder Birnen. Ende September wurde es dann schon etwas kühler und meine Gedanken wanderten weg vom Blätterteig, hin zu Hefeteig und auch die Füllung wollte nicht mehr süß sondern herzhaft sein.
Irgendwas mit Hackfleisch oder vielleicht Fisch?
Im Oktober angekommen hatten wir wieder ein paar sonnige Tage und wann immer ich über das Event nachdachte, schwebten mir süße Ravioli durch den Kopf. Ja, das würde ich machen! Vielleicht sogar mit Schokolade.
Heute abend endet nun das Event und die letzten Tage war es kalt! Sehr kalt! Suppenmäßig händewärmend kalt!
Deshalb kommen hier, auf den letzten Drücker, herbstlich gefüllte Gemüseravioli in einer heißen Hühnerbrühe.... hmmmmm.... ♥

Gemüse-Ravioli

Jankes*Soulfood

Zutaten für den Teig:
  • 210g Weizenmehl (Typ 405)
  • 90g Hartweizengrieß
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 Eier 
  • 1/2 TL Salz

Zutaten für die Füllung:
  • 1/2 Stange Lauch
  • 6 Pilze 
  • 1 EL getrocknete Steinpilze (in etwas Wasser eingeweicht)
  • 100g Mangold (blanchiert)
  • 100g Ricotta
  • 30g Parmesan
  • Salz & Pfeffer
  • Muskat
  • etwas Fett zum Braten
  • 1 Ei zum Bestreichen der Ravioli

Gebt die Zutaten für den Teig in eine Schüssel und verknetet alles kräftig, bis ein elastischer Teigklumpen entsteht, der nicht an den Händen klebt. Bei Bedarf etwas Mehl ergänzen. 

Teig in Folie einschlagen und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. 

Lauch waschen und Pilze putzen, beides fein bzw. in Würfel schneiden. Blanchierten Mangold und Steinpilze ebenfalls zerkleinern. Parmesan reiben. 

Etwas Fett in einer Pfanne erhitzen und den Lauch darin andünsten. Dann die Pilze dazu geben und diese ebenfalls anschwitzen. Zuletzt Mangold hinzufügen, alles mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und abkühlen lassen. Mit Ricotto und Parmesan verrühren. 

Teig mit einem Nudelholz oder einer Nudelmaschine dünn ausrollen.  

Ich habe mir demletzt Ausstecher gekauft und meine Ravioli damit ausgestochen, den Rand der unteren Hälfte mit etwas Ei eingestrichen, die Füllung in die Mitte gesetzt und dann die obere Hälfte aufgesetzt und an den Rändern angedrückt.  
Ihr könnt aber auch zwei Teigplatten ausrollen, die eine portionsweise mit der Füllung bestücken, etwas Ei darum streichen, die zweite Teigplatte darüber legen und zwischen den Füllungen andrücken und dann Ravioli mit einem Teigrad ausrollen. 

Meine Ravioli habe ich in einer Hühnerbrühe gegart und gegessen. Einfach in die siedende Brühe geben und 5-7 Minuten garen lassen.
Ihr könnt sie natürlich auch in Salzwasser garen und dann zu Tomatensauce oder Bolo essen, oder garen und anschließend braten. So wie ihr es am liebsten mögt. Für mich hat zu diesem kalten Herbsttag am besten ein Süppchen gepasst.  
Wie ihr das zubreiten könnt, erkläre ich euch [hier].
Und nun husche ich ganz fix mit meiner Suppenkelle rüber zu Susanne und Zorra. Habt noch einen schönen Abend, ihr Lieben - eure Janke.



http://www.kochtopf.me/blog-event-cxiii-teigtaschen

Kommentare:

  1. Das würde ich jetzt auch gerne essen :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Janke, die sind aber toll geworden. Davon könnte ich nachher glatt ein Schälchen zum Frühstück verdrücken :-)
    Danke für's Mitmachen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hab ich gerade schon bei Instagram gesehen, das Süppchen sieht ja sooo lecker aus!
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Janke,

    die Suppe sieht sehr, sehr lecker aus. Die wäre an so einem kalten, nebligen Tag wie heute genau richtig! Hast du noch einen Teller voll übrig??

    Liebe Grüße,
    Tanja und Martin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über dein Feedback, Fragen oder Anregungen.
(Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenem Inhalt werden nicht freigeschaltet!)

Hier kannst du das Rezept / die Seite ausdrucken

Print Friendly and PDF
DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS