Bunter Ebly-Salat

29. Mai 2015

Ihr Lieben,
in den letzten Tagen ist es hier ein bisschen ruhig gewesen, zumindest was mich betrifft. Von euch kann ich definitiv das Gegenteil behaupten, denn mich haben so viele wundervolle Rezept zum Geschmackswandel-Blogevent erreicht, dass ich teilweise nicht mehr mit dem Kommentieren hinterher kam ♥ Das freut mich natürlich riesig und ich bin schon ganz gespannt, wieviele Geschmackswandler wir am Samstag um 23:59 Uhr letztendlich sein werden :-)

Trotz einer kleinen Warteschlange an Rezepten, habe ich heute einen Salat für euch, den ich gestern spontan zusammengebastelt habe.
In der Soulfood-Familie gab es einen Geburtstag und meine Mam wollte Reissalat machen. An diesen kommt traditionell eine Mischung aus Saurer Sahne und Mayo. Da wir auch Familienmitglieder haben, die gerne vegan essen und/oder ein Balsamico-Dressing bevorzugen, habe ich meiner Mam einige Zutaten geklaut und eine kleine Portion Ebly-Salat gemacht.
Ebly beziehungsweise "Sonnenweizen", wird sehr schonend hergestellt und ist reines Hartweizen.
Die vorgegarten, getrockneten Weizenkörner erinnern im Geschmack an Pasta, erhalten jedoch mehr wertvolle Ballaststoffe, Vitamine und Magnesium.

Letztes Jahr, habe ich einen Gastbeitrag für Liv von "Thank you for eating" geschrieben. Damals hatte ich Sonnenweizen-Muffins mit Brokkoli gemacht. Sehr lecker!!! Wer sich das Rezept nochmal anschauen mag, bitte [hier] entlang. Im Soulfood-Archiv findet ihr außerdem ein schmackofatziges Sonnenweizen-Risotto [klick]

Bunter Sonnenweizen-Salat (vegan)

Sonnenweizensalat - Jankes*Soulfood

Heute gibt es lediglich die Zutatenliste, die ihr je nach Lust und Vorliebe variieren könnt:
  • Ebly Sonnenweizen (nach Anleitung garen)
  • Kidneybohnen
  • Mais
  • geröstete, in Öl eingelegte Paprika (würfeln)
  • getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten (würfeln)
  • Mungbohnensprossen

Für die Vinaigrette:
  • 2-3 EL Crema di Balsamico
  • 4 EL Olivenöl
  • 1-2 TL Tomatenmark
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1 kleine Schalotte (fein gewürfelt)

Für diese Menge an Vinaigrette habe ich ca. 150g Sonnenweizen gegart und oben genannte Zutaten ergänzt. Ihr könnt auch einen Sonnenweizen-Antipasti-Salat machen und eingelegte Zucchini, Oliven und Chilis ergänzen. Probiert es einfach aus und berichtet mir gerne, von euren Ergebnissen. Lasst mich gerne auch wissen, wie euch das Sonnenweizen schmeckt.
Liebste Grüße - eure Janke

Sonnenweizen-Salat - Jankes*Soulfood

http://www.tierfreitag.com/


Kommentare:

  1. Mm, sehr lecker. Der würde jetzt perfekt zu unserem geplanten Grillabend passen, schade das ich nicht durch den Bildschirm greifen kann;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Krisi, das wünsche ich mir auch soooooo oft :-)

      Löschen

Ich freue mich über dein Feedback, Fragen oder Anregungen.
(Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenem Inhalt werden nicht freigeschaltet!)

Hier kannst du das Rezept / die Seite ausdrucken

Print Friendly and PDF
DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS